Mittwoch, 27. Oktober 2010

Leselust

Der Bücherstapel neben meinem Bett wird nie kleiner und es ist eine Lust, im kuscheligen Bett zu schmöckern!



Der Preston ist in der "Warteschleife", bin gespannt wie er schreibt!
Kurzbeschreibung von Prestons Codex:
Die Söhne der Familie Broadbent sind seit Jahren zerstritten. Doch dann verschwindet der Vater- mitsamt seinem Vermögen. Nur wenn es den Brüdern gelingt, ihre Differenzen zu überwinden, können sie ihn finden und das Erbe retten.
Was die drei nicht wissen: Unter den Schätzen, die Maxwell Broadbent im Laufe seines Lebens aus Königsgräbern geraubt hat, befindet sich auch ein Codex. Pharmakonzerne und andere Verbrecher sind bereit, dafür über Leichen zu gehen.



Momentan fesselt mich Dan Brown. Das Symbol habe ich gelesen und kann es nur empfehlen!

Kurzbeschreibung:
Als der Professor aus Harvard von seinem ehemaligen Mentor Peter Salomon gebeten wird, kurzfristig einen Vortrag im Kapitol zu halten, reist er umgehend nach Washington. Was ihn dort erwartet, ist jedoch nicht ein gespanntes Publikum, das seinen Ausführungen zur Symbolik in der Architektur der Hauptstadt folgen möchte. Stattdessen findet er die mit rätselhaften Tätowierungen versehene, abgetrennte Hand eines Menschen vor. Und es erwartet ihn ein perfider Killer, der von einer geheimnissvollen Mission erfüllt ist. Der Suche nach etwas, das tief im Herzen der amerikanischen Metropole verborgen liegt- und dessen Entdeckung den Lauf der Geschichte für immer verändern würde.


Kurzbeschreibung von Browns Illuminati den ich jetzt gerade lese!

Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden.
Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der "Illuminati". Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet.



Amys Reise von Malcom Mac Pherson beschreibt die dramatische Rettung eines jungen Elefanten.
Eine sehr rührende Geschichte.

Kurzbeschreibung:
Ihre Haut schimmerte in einem matten bläulichen Grau und schlug Falten um die Knie. Es war ein strahlender Frühlingstag in der afrikanischen Savanne, und Amy, die kleine Elefantenkuh, blickte mit ihren bernsteinfarbenen Augen auf das Wasser des Sengwa Rivers. Doch der tiefe Frieden in Amys Herzen, der von den anderen Elefantenkühen behütet wurde, würde bald ein jähes Ende finden.......


Mac Pherson erzählt von dem Schicksal der Elefantenweise Amy. Ihre lange Reise führt sie bis in den äußersten Westen der Vereinigten Staaten, bis auf die Ranch von Bob Norris (bekannt als Malboro Mann), dessen Freundschaft sie wieder ins Leben zurückholt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!