Donnerstag, 30. Juni 2011

Kindheitserinnerungen

Wer kennt das auch? Verschollene Erinnerungen tauchen plötzlich wieder auf, ausgelöst durch ein Erlebnis, einem Wort oder Gegenstand?
Als Kind war ich einmal mit meiner Mutter bei ihrer spanischen Arbeitskollegin und deren Familie zu Besuch. Der Vater brachte mir und seiner Tochter eine selbstgemachte weisse, süsse, klebrige Köstlichkeit. Nie zuvor und niemals danach, habe ich ähnliches gegessen. Ewig habe ich nicht mehr an diese besondere Süssigkeit gedacht, bis ich das gestern im Aldi sah:





Zugegeben, es sieht anders aus als das hausgemachte Original des netten Spaniers. Es ist dünner und härter als in meiner Erinnerung. Aber vielleicht liegt es an meinen nur noch vier verbliebenen Zähnen im Mund, zwei oben und zwei unten, dass mir das kauen sehr schwer fällt?  Jedenfalls habe ich ganz in Gedanken an die Kinderzeit, und an das glutäugige 5 jährige Mädchen mit den goldenen Ohrringen, die ganze Tafel Scheibe verputzt 200g!  Meinem Cholesterinspiegel zum Trotz!














Aber was ich mir während des Naschens noch viel intensiver ins Gedächtnis rief, waren die roten Stöckelschuhe des Mädchens a´la Suri Cruise, um die ich dass Kind heiss und innig beneidete. Was hätte ich alles dafür gegeben, um genau diese Schuhe zu besitzen!?
Zuallererst hätte ich meine Zehen hergeben müssen, denn die Schuhe waren mir mindestens drei Nummern zu klein, denn die kleine Spanierin war etwa fünf Jahre jünger als ich.
Zum Glück,  so sehe ich das jetzt, ist es nie zu einem Deal gekommen. Ganz sicher hat da meine Mutter das letzte Wort gesprochen.

Kommentare:

  1. Alles auf einmal aufessen erspart übrigens lästiges Mehrfachzähneputzen :) LG Maarten

    AntwortenLöschen
  2. das kenne ich auch noch, ich könnt mich sattessen damit!

    AntwortenLöschen
  3. Legger, legger, legger!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. O ja , das esse ich auch sehr gern.
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!