Freitag, 12. August 2011

Konversation mit Herrn Mim

Auf >diesen Post<..........um genau zu sein der vorangeganene Post...... reagierte Herr Mim.........und das Unheil nahm seinen Lauf!

Herr Mim:
Wir können schon sehr gut zuhören, wenn Frauen etwas interessantes zu erzählen hätten. Haben Sie in der Regel aber nicht.
TinnyMey hat gesagt…
sehr geehrter herr mim! bezugnehmend auf ihren kommentar, heutigen datums. frauen haben sehr wohl interessantes und wichtiges zu vermitteln, jedoch sind diese mitteilungen sehr hinter - und tiefgründig und führen bei männern zu konsequenter überforderung und werden, wie in ihrem fall, als "unwichtig" eingestuft. um es kurz zu machen....männer können wichtige details aus frauenmund, nicht begreifen!!! schade herr mim, das sie auch dazu gehören...kicher! LG und schönen urlaub!!
Herr MiM hat gesagt…
@tinneymey: Das ist unrichtig.In meinem Fall interessiert es mich nicht was Frauen zu sagen haben. Und selbst wenn es Männer überfordern würde, möchte dazu bemerken, dass es keine Rolle spielt, weil wir a) noch immer 90% aller Führungspositionen besetzen und b) immer noch im Schnitt 20% mehr Geld bekommen als Frauen. Und das ist das was ich an der Welt so mag. Es ist egal ob man recht hat oder nicht. Das Ergebnis ist das was zählt.
Herr MiM hat gesagt…
@tinneymey: Und mit diesem Kommentar haben zu dem Ihr eigenes Klischee erfühlt. Wenig in Inhalt und Kichern. Merci :-)

meine Antwort:

guter herr....
für politisch/wirtschaftliche unkorrekte bezahlung und postenverteilung kann ich nunmal garnichts.
es stört sie, dass sie in den tiefsten tiefen ihres herzens wissen: frauen sind in allem gründlicher, flexibler.....multitaskingfähig, sensibler und charmanter als die meisten männer und somit ist es lediglich ein "unding" der natur, welches uns als "schwächeres" geschlecht bezeichnet.
mein "kichern" sollte ihnen lediglich vermitteln, sich meine worte nicht zu sehr zu herzen zu nehmen und der eventuellen schärfe meiner zeilen, zu mildern. ich will ja nicht das sie meinetwegen einen "herzkasper" bekommen. ich verbleibe mit freundlichen grüssen (daran könnten sie sich mal ein beispiel nehmen), tinny VON mey! ;-)

Obige Zeilen hat Herr Mim nicht veröffentlicht. Schade...ich hatte mich auf einen ironischen und NICHT ERNSTZUNEHMENDEN Schlagabtausch gefreut.


Herr Mim, ich möchte mich in aller Öffentlichkeit bei ihnen Entschuldigen, wenn sie meine Worte ERNST genommen haben und scheinbar ist das geschehen. Natürlich können sie nicht wissen das ich (beim bloggen) oftmals ironisch- sarkastisch bin.....ich hoffe sie schauen trotzdem mal wieder rein????
Viele Grüsse und selbstverständlich einen schönen Urlaub für sie und ihre Familie.
Tinny-Bissig- Mey

Kommentare:

  1. Womit wir systematisch vom „wichtig- Vermittelten“, zum „hinter- und tiefgründigem“ Zickenalarm angelangt wären.
    Und was beweißt uns das?
    Dass auch Männer die Gabe haben, unbedacht und unüberlegt einfach Draufloszuquatschen, ohne die tiefgründigen Inhalte überhaupt begriffen zu haben!
    ES LEBE DIE EMAN(N)ZIPAZION!
    LG...

    AntwortenLöschen
  2. Hatte noch vergessen zu erwähnen: „Vorsicht – IRONIE!“
    LG... :-)))

    AntwortenLöschen
  3. lol@gito, das beweisst es wirklicht! :P

    AntwortenLöschen
  4. Herr MIM schreibt heute so und morgen so ! Würde mir darüber keine Gedanken mehr machen.
    Ich glaube er hat den Film von Mel Gibson : "Was Frauen wollen" gesehen !
    L.G.
    Mrs. Jones

    AntwortenLöschen
  5. Was mich nun interessieren würde....wer ist Herr Mim???

    AntwortenLöschen
  6. Tinny, komme leider erst heute auf dein Blog.
    Ich weiss nicht, warum Herr MIM nun plötzlich einen Rückzieher macht. Ich kenne Herrn MIM überhaupt nicht - und ich glaube, es ist nicht der Weltuntergang.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Das er überhaupt deinen Blog liest, dafür das Frauen nichts wichtiges zu erzählen haben...

    AntwortenLöschen
  8. Guten Tag, bin auch ein "Man in", aber nicht der aus M. Ich habe Ihren Schlagabtausch mitverfolgt und gebe Ihnen recht. Besonders interessant finde ich die Tatsache, dass Herr MiM eine Chefin vor der Nase hat. Jetzt kann man sich natürlich die Frage stellen, ob diese Tatsache irgendeinen falschen Stolz verletzt...!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!