Dienstag, 25. Oktober 2011

8 Grad...Zeit das Sommerkleid aus dem Schrank zu holen!

Im Herbst/Winter kommen meine Sommerkleider viel öfter zu Einsatz, als in der "heißen" Jahreszeit. Das ist ein Sommerkleid ohne Arm aber in herbstlichen Farben und hoffentlich aktuellem Kettendruck. Der messingfarbene Pullover kratzt, darum bin ich froh wenn ich ihn "drüberziehen" kann.









Kommentare:

  1. Hey, das gefällt mir gut! Die Farben, die Kombination ... toll! Würde ich auch anziehen.

    Und dann auch noch vielen Dank für Deinen Kommentar bei mir. Und, ja ... genau: Wenn ich mal nicht kommentiere, heißt das nicht, dass ich Dich vergessen habe ... sondern, dass mein Zweitleben als Ohne-PC-Tante gelebt wird. ;0)

    Ganz herzliche Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Sieht echt gut aus und danke für die gute idee ich hab mir eine menge kleider gekauft nur leider kamen die bis heute nicht zum eisatz da es echt nicht genug warme Tage gab um sie anzuziehen.

    http://priscilla-annan-mode-a-la-feminim.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Super Outfit! Hohe Stiefel find ich total klasse zu Röcken und Kleidern im Herbst/Winter.
    Lieben Gruß
    Kilchen

    AntwortenLöschen
  4. Kratzende Pullover, oder überhaupt kratzende Kleidung empfinde ich als pure "FOLTER!"
    Sieht toll aus, was du uns da zeigst und vor allem farblich wunderbar abgestimmt!
    LG
    (Na, wie war ich???)

    AntwortenLöschen
  5. Waaaauuuwww.... das sieht ja super aus!!!! Ist eine fabelhafte idee um die sommerkleider unter den pulli zu tragen. hugzz...peebee

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht echt super aus und scheint wohl eine gute Lösung zu sein was kratzige Pullover angeht, die trage ich übrigens garnicht. Auch nicht drüber, das ist für mich eine Qual!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. Schick kombiniert, gefällt mir auch gut mit den Farben.

    Man muss nur wissen wie und schon siehts perfekt aus^^

    Grüssle

    AntwortenLöschen
  8. chic chic ;-) apropos kratzen. hatte letzend ein hemd an, wo das schild im nacken piekte. bin bald wahnsinnig geworden. wurde dann kurzerhand mit einer nagelschere entfernt. leider (wohl durch den innerlichen wutausbruch oder weil es schon etwas dunkel war) nicht vorsichtig genug gewesen, so das ein klitzekleines Loch nun für frischluft im nackenbereich sorgt...naja, ich tröste mich, dass das ja eigentlich frauenaufgaben sind ;-)))

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!