Freitag, 6. Januar 2012

Sturmtief Ulli

Sturmtief Ulli fegte vorgestern Nachmittag über das Land. Ulli hat es gut mit uns gemeint, denn Schäden sind größtenteils ausgeblieben.
Aber Andrea, die in der Nacht mit heftigen Wind, Regen, Hagel, Motorsägengeräusche und Gewitter erschien, war nicht so freundlich.
Häää? Motorsägengeräusch?
Um vier Uhr in der Früh, bin ich durch Motorsägen geweckt worden. Die Feuerwehr musste einen Baum zerhäkseln weil er wohl die Fahrbahn blockierte.
Schlaftrunken zählte ich unseren kleinen Wald am Ende unseres Grundstücks und war beruhigt....alle Tannen noch da!
Um sieben Uhr wurde wieder gesägt und ein Blick auf unsere stolzen Riesentannen ergab eine Differenz!
20 Meter Baum aus unserer Sechsergruppe hat schlapp gemacht und sich majestätisch über die Straße gelegt, dabei unseren Zaun und den von gegenüber platt gemacht. Wollt ihr es sehen?


































Gott sei Dank sind dabei keine Menschen oder Tiere zu Schaden gekommen!!!!!!!!!

Kommentare:

  1. Ohhh, wie schade um den Baum!!!
    Wir haben bei Kyrill elf von zwölf haushohen Tannen verloren - ich habe Rotz und Wasser geheult!!! Dieses Mal wurde das Spielhaus lädiert: die Tür ist abgebrochen und die Teerpappe fehlt zu Hälfte. Was ich viel schlimmer finde: ICH HABE DIE HALBE NACHT NICHT SCHLAFEN KÖNNEN, bin um 5.45 h aufgestanden und war den ganzen Tag MÜDE!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Heftig! Bei uns war zwar auch was von Ulli und Andrea zu spüren, aber ganz so schlimm war es hier doch nicht. Bei uns gab es "nur" Hagel den ganzen Tag und morgens ein heftiges Gewitter, der Sturm war stark, aber dank Kyrill gibt es hier nicht mehr viel abzuknicken -.-

    AntwortenLöschen
  3. Auaha... auaha... schönen Gruß von Mutter Natur!!!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Oh ha....kommt mir noch aus 2010/2011 hier so bekannt vor :-(((

    Mal gut dass nicht mehr passiert ist, auch wenn so ein Schaden schon ausreicht und Arbeit mit sich zieht.

    Hat nur ein Gutes: kostenloses Kaminholz...falls man einen Kamin hat.

    Hoffe es bleibt dann bei nur diesem Sturm und du kannst die nächsten Nächte länger schlafen.

    Grüssle

    AntwortenLöschen
  5. das ist ja krass!!!
    wünsche dir ein tolles wochenende!!!

    AntwortenLöschen
  6. Echt heftig. Gegen Naturgewalten hat man keine Chance.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Au weia! Nur gut, dass niemand verletzt wurde.

    Herzliche Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!