Dienstag, 7. Februar 2012

Entschuldigung!

Ich möchte mich bei Euch entschuldigen! Im Moment komme ich kaum zum Bloglesen und kommentieren. Ebenfalls finde ich kaum Zeit, eigene Posts vorzubereiten. Es ist gerade sehr anstrengend mit meiner Ma...sie ruft ständig und das Tag und Nacht. Sie hat anscheinend überhaupt kein Schlafbedürfniss. Während mein Schlafdefizit, langsam ungesunde Formen annimmt.
Ich hoffe das ist wieder nur eine Phase und kein Dauerzustand! Ein Lichtblick...letzte Nacht hat sie durchgeschlafen. Und jetzt ziehe ich sie an, weil ein Arztbesuch ansteht.


Ich grüsse alle herzlich und wenn ich wieder ausgeschlafen bin, steh´ich wieder bei euch auf der Matte ;-))!



Kommentare:

  1. Grüße dich auch ganz lieb und herzlich zurück, und hoffe dass du bald wieder deinen Schlaf bekommst. Ist bestimmt nicht einfach und dürfte auch ziemlich an deinen Nerven zerren. Denk aber auch bitte daran dass du dabei nicht auf der Strecke bleibst, denn auch deine Gesundheit ist wichtig, und wenn alle Stricke reißen muss da eine Lösung gefunden werden.

    *drückdich*

    AntwortenLöschen
  2. Du Liebe, das Bloggen sollte Dir erst mal kein Kopfzerbrechen machen. Pass bitte gut auf Dich auf!

    Ich denke an Dich und drück Dich ganz doll,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Mach dir keinen Kopf Tinny! Deine Gesundheit und genug Schlaf ist erstmal viel wichtiger! Und wir laufen dir nicht weg!

    Liebes Drückerle und viele Gedanken für dich,
    LG Josie

    AntwortenLöschen
  4. Bloggen hat doch nun wirklich nicht Priorität in der Situation... eigentlich in keiner *find* Pass auf dich auf!

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  5. Es gbt Dinge im Leben die sind wichtiger als bloggen.
    Meine Ma hat das selbe Prob. mit ihrem Mann, der verwechselt Tag & Nacht und dadurch bedingt auch die Essenszeiten ... das zehrt ganz schön an den Nerven wenn man einen Pflegefall hat.

    Ich hoffe das die Zeiten sich bal für dich ändern und Du ne gr. Mütze voll Schlaf bekommst .

    Lg & lass den Kopf nicht hängen
    Wir denken an Dich
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche dir alles Gute und finde es toll,das du deine Mutter so unterstützt!
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  7. ich wünsche dir erst mal einen gesunden schlaf!!!

    AntwortenLöschen
  8. Huhu, drück dich mal ganz doll. Mach dir keinen Stress. Deine Ma braucht dich anscheinend jetzt. Hoffe, du kannst ein bisschen schlafen ♥ und Bussi
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. da musst du dich gar nicht entschuldigen ... du hast ja schon gelesen - wir verstehen alle deine Situation ... ist nicht einfach. Ich drück dich auch ganz lieb.

    Ich hoffe du kannst heute Nacht gut schlafen ... (und deine Ma auch)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Ist schon o.k. man muss sich entscheiden und da ist es völlig klar das deine Mutter vor geht.
    Wünsche dir viel Kraft und Schlaf!!!!!!!
    L.G.
    Mrs, Jones

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tinny, natürlich verstehen wir das, dafür mußt du dich doch nicht entschuldigen.

    Denk an dich!

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
  12. ich arbeite jeden tag mit menschen wie deine mutter und muss sagen so gern ich meinen beruf mache bin ich aber dankbar wenn ich nach hause gehe.denke dran dieser zustand kann jahre gehen und auch du hast nur ein leben.ich weiß man möchte für seine eltern so lange wie möglich da sein aber es gibt selbsthilfegruppen die dir vielleicht helfen den richtigen weg für dich und deine mom zu gehen gruss helga ohne blog

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!