Montag, 20. Februar 2012

Horrorunfall

In der Nähe von Hannover ereignete sich ein Horrorunfall den selbst Feuerwehr und Sanitäter nicht oft erleben.
Auf der Bundesstrasse Richtung Hannover verliert eine 33 jährige Frau, in voller Fahrt ihren Arm. Wie es dazu kommen konnte ist nicht geklärt, denn die Frau soll erst in den nächsten Tagen befragt werden.


Die Polizei rekonstruierte den Unfallhergang so:
Die Frau fuhr auf der linken Spur und hielt aus unerklärlichen Gründen den Arm weit aus dem Fenster gestreckt. Der Kleinwagen touchierte die Leitplanke wobei die Insassin mit dem Arm gegen ein Kilometerschild prallte, dabei wurde ihr das Körperteil abgerissen. Danach schleuderte das Auto nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und landete auf einem Feld.
Die Frau befreite sich aus dem kaputten Auto und ging Richtung Bundesstrasse, wo sie von einem Ehepaar entdeckt wurde.
Die Unfallfahrerin wurde mit dem Hubschrauber in die MHH geflogen und der Arm wieder angenäht.


Hoffentlich wird alles wieder gut! Für alle die sich im Moment nicht gut fühlen, sende ich einen Blumengruß  mit den besten Genesungswünschen!

Kommentare:

  1. Das ist ja wirklich eine Horrorvorstellung... *grusel*

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott, da dreht sich mir der Magen um.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Wie kann man nur so leichtsinnig sein. Diese Frau hatte noch Glück im Unglück ... immerhin lebt sie noch!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Oh schreck. Das ist wirklich übel :(

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da dreht sich mir der Magen um. Wie schrecklich.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. o.O Whut? Ich bin ja gespannt was sie dazu sagen wird, wie das passiert ist. Das hört sich ja etwas sehr irrsinnig an. Wie kann sowas denn passieren? O.O

    LG
    Bammy

    AntwortenLöschen
  7. krass.. die frau hatte wohl mehr als einen schutzengel!

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend:)

    AntwortenLöschen
  8. Hammer ! Wo hast du das denn gehört ?
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. meine Güte was es alles gibt. Ja - hoffentlich kann die Frau ihren Arm behalten ...

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Gruselig...brrr...mir läuft es eiskalt den Rücken runter.

    AntwortenLöschen
  11. sorry, fuer die dame, aber man haelt auch nix aus dem fenster waehrend der fahrt. ist mir von kindestagen geblieben, nachdem damals genau so ein unfall passierte und einem mann den arm abriss.

    lg

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja tatsächlich Horror ... mir dreht sich schon der Magen, wenn meine Frau mir von diversen Unfälle auf dem Bau erzählt, wo mein Schwiegervater gearbeitet hat ... ihm ist einmal eine Fingerkuppe abgetrennt worden und wieder angenäht worden ...

    Trotzdem schönen Tag
    Dieter

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!