Samstag, 18. Februar 2012

ICH BIN (K)EIN MESSIE

Wenn ich alle meine kreativen Ergüsse gesammelt hätte, wäre ein ganzes Zimmer vom Boden bis zur Decke mit (un)nützlichen Zeug vollgestopft! Gemaltes, genähtes, gehäkeltes, gestickt und gestricktes........................! Mein Zuhause würde in einem kunterbunten, - ich mache alles selbst Mix, ersticken.
Einigen "verwerteten" Dingen jammere ich hinterher und ich frage mich, warum ich sie weitergegeben oder weggeschmissen habe!?
Von diesen Sachen (oder einem Teil davon) erzähle ich Euch. Zu manchen Dingen habe ich noch alte Fotos oder Entwürfe gefunden - also macht euch für einen laaangen Post bereit und NICHT dabei einschlafen!!!

Als erstes wären meine Strickversuche zu nennen. Pullover für meine Kinder. Damals wie heute arbeitete ich ohne Anleitung, Schnitte und Vorlagen. Alles wurde von mir selbst entworfen und entwickelt.
Zum Beispiel einen Pulli in dem eine Katze eingestrickt war. Das außergewöhnliche daran....die Katze lag über der Schulter. Vorne Kopf und Vorderläufe, auf dem Rücken ein dicker Katzenkörper mit langem Schwänzchen. Der Pulli war beige und die Katze pechschwarz.

Dann eine Babygarnitur, Jäckchen und Mütze im Materialmix, damals gab es so was nicht zu kaufen!

Die und viele andere Sachen fielen einer Kellerüberschwemmung zum Opfer. Genau wie der Erdbeerpullover......seufts!!!!!



Für mich hatte ich mal eine Frackjacke GESTRICKT! Ein cooles Teil, wurde aber selten getragen weil alle auf die "Schwalbenschwänze" starrten.

Ebenfalls Opfer der Überschwemmung wurden meine, schon mehr als nur im Entwurf befindlichen Bilderbücher. Übrig sind lediglich ein paar vergammelte Fragmente. Während die unvollständigen  Manuskripte von zwei Büchern (Belletristik), von den Wassermassen fast vollständig zerstört wurden. Einige Seiten, die sich noch in der Wohnung befanden, habe ich anschließend zerrissen. Ich könnte mich Ohrfeigen! Vielleicht hätte ich irgendwann einmal Zeit gefunden, anhand dieser Seiten, die Bücher neu zu schreiben?!

















"Ertrunken" wäre ich auch beinahe in meinem Taschenwahn. Ein paar cRaZy Bags habe ich verkauft (tatsächlich gibt es noch mehr Verrückte...), manche habe ich verschenkt und einige sind in der Tonne gelandet. Aber Bilder habe ich von allen bekloppten Taschen.....ihr kennt sie nicht alle!
 Spaghetti-Tasche



Auf dem Sperrmüll landete mein selbstgezimmerter, extraschmaler Küchentisch mit Bubbelblasen. Meine Kinder und deren Freunde fanden ihn lustig und fröhlich (wie meine damalige gesamte Küche....denn alle Fronten bekamen "Blasen"!)







Für einen Mosaiktisch zerdepperte ich Fliesen und kreierte einen Terrassentisch, ungeachtet wie schwer er werden würde. Wo der Tisch stand, - stand er. Es war kein verrücken möglich. Das war auch der Grund, warum er irgendwann entsorgt wurde.

Mir fallen noch 100 Dinge ein die doch sooooo schön waren: 
Z.B. den Calgary - Gedächtnispullover, lach...oder der Mohairmantel mit Biesen und Ornamenten aus Restewolle getrickt. Der aber so sehr haarte, dass es unmöglich war ihn zu tragen ohne überall mit Flusen bedeckt zu  sein.................................Jaaauuuuuulllll!!!

Selbst vor bemalten Wänden bin ich nicht zurückgeschreckt, obwohl mir als Kind eingetrichtert wurde: Schmutzige Hände, bemalen Tisch und Wände!


Aber was nützt das Jammern??? Man MUSS sich von Dingen trennen um Neues zu erschaffen, sich zu entwickeln und trotzdem dabei kein Messie zu werden!

Mein neuestes "Projekt ist dieses hier: 


Sieht komisch aus???? Ist es auch, lach. Lasst euch überraschen .......wenn es denn mal fertig wird!

PS. Sind meine Kinder nicht zuckersüß, klein und lieb? Jetzt sind sie nur noch.......zuckersüß und lieb! Echt!

Kommentare:

  1. oh man das sind ja schöne erinnerungen ;)
    ich weiss wie es ist, wenn man sich trennen muss :( aber manchmal ist es besser so, bevor alles verstaubt und keine anwendung mehr findet. ich drück dich mal, du schaffst das schon :) gglg

    AntwortenLöschen
  2. Die Spaghetti-Tasche ist purer Wahnsinn, ich liebe sie!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Na da bin ich ja mal gespannt, was du uns hier präsentieren willst... sieht mir verdammt religiös aus!? (letztes Bild)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Nun hab ich beim Lesen doch ehrmals zustimmend mit dem Kopf genickt... ja, "Frei-Schnauze"-Stricken mach ich immer und als unsere Jungs klein waren habe ich einer Phantasie auch freien Lauf gelassen; heute finden sie es uncool - das ist okay!
    Deine tollen Dinge muss man auch einfach aufheben, sowas kann man doch nicht entsorgen!
    Ich bin auch mächtig gespannt was aus dem letzten Foto wird; spekulieren will ich nicht; ich lieg garantiert falsch!
    Deine Kleinen sind wirklich goldig!

    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  5. Kann ich dir nen Tipp geben: Umziehen, dann schmeisst es sich schneller weg *hihi*

    ...und ich lasse mich überraschen, noch kann man ja wirklich nur rätseln

    Schönen Abend noch und liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  6. Meine Nichten fahren wieder voll auf die selbst gestrickten Sachen meiner Schwester ab. Loops und Beanies sind total angesagt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. so viele schöne Fotos - und das Bilderbuch - du machst es doch wieder neu? von mir aus auch ein bisschen anders - aber du machst es wieder - ja?

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Hi,

    sieht doch klasse aus und kenne ich ziemlich genauso bei uns zu Hause. Nähen ist bei uns ein großes Thema. Für Karneval hat meine Frau ein Piratenkostüm für unser kleines Mädchen genäht. Wir freuen uns schön auf die ersten Stoffmärke, die am März beginnen.

    Schönen Sonntag
    Dieter

    AntwortenLöschen
  9. Aaaah is das cool *-*

    Ich wäre gern auch so kreativ wie du! Mir fehlt meist der Elan und am Ende des Tages ärgere ich mich nur =(

    LG
    Bammy

    AntwortenLöschen
  10. calgary remember pulli ??? wann kommt das winnipeg-UNFORGETABLE-t-shirt ??? ;-)

    lg

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!