Donnerstag, 16. Februar 2012

Jetzt geht´s der Knobifahne an den Kragen!

Tztztztz........................diese Jugend von heute!!
Eigentlich sollten sie ja Schule schwänzen, rumpöbeln und sich geschickt allen Erziehungmaßnahmen entziehen. Aber was tut diese Jugend? Sie forscht! Und tüftelt! Hat Ideen und zeigt Interesse an der Welt.
Wie zum Beispiel Niclas Scheidig und Gabriel Sals. Sie forschten an den(r) Ver- Ursache(ern) von Mundgeruch und deren Beseitigung. Herausgekommen ist DAS: 6C42H70O35 - die Formel gegen Mundgeruch!
Das "Wässerchen" Cyclodextrin, das selbst der hartnäckigen Knoblauchfahne entgegen wirkt.
Das wurde natürlich als originellste Arbeit bei "Jugend forscht" erkannt. Nun dürfen die Beiden  im Mai nach Pittsburgh in den USA, dort nehmen sie an der Olympiade der Nachwuchsforscher teil! Grandios.....die Jugend von heute!

Kommentare:

  1. Grins... wenn´s hilft!?
    LG
    Kreiiiiisch.... was habt ihr denn für bekloppte Buchstaben, die man bei euch eingeben soll!?
    Kann ja keine Sau lesen... MEINE NERVEN!

    AntwortenLöschen
  2. wann kommt es auf den markt mein mann liebt knofi und ich merk es nicht immer arbeite in der altenpflege,versuch knofi zu vermeiden,weil o gott ich mag die fahne bei anderen auch nicht.gruss

    AntwortenLöschen
  3. Ich staune auch immer wieder über "die Jugend von heute". Die Tochter einer Freundin macht auch mit bei Jugend forscht. Sie hat mit ihrer Gruppe einen Lebensmittelklebstoff aus Waschnüssen erfunden! Ich bin fast umgekippt, als ich das gehört habe... vor lauter staunen natürlich! Ist doch toll :-)

    Und das Mittelchen hätte ich dann auch gern, wenn's auf dem Markt ist. Grad in Berufen mit Kundenkontakt ist Knofi oder Zwiebelgeruch ein no-go!

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  4. Toll geforscht...wobei der Knoblauchgeruch ja eigentlich nicht zwingend aus dem Mund, sondern aus den Poren kommt.

    Frage mich nun ob man sich dann mit dem Wässerchen einreiben muss ☺

    AntwortenLöschen
  5. hm interessant, allerdings gebe ich nova hier recht..., ob ich das zeug auch auf die haut schmieren kann :P

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Och...wenn ich ehrlich bin stört mich der Geruch nicht wirklich...ausser.....wenn jemand rohe Zehen im Hochsommer verzehrt hat und dann noch schwitzt;-)) Da hab ich dann Kreislauf:-)))

    Liebe TinnyMey...
    hast dich bestimmt gewundert, das ich mich solang nicht mehr gemeldet hab..gell aber ich hol das alles nach...versprochen! Bitte net böse sein, hatte ne anstrengende Zeit (Arbeit) und ausserdem hab ich mir ne Homepage gebastelt. Lies doch bitte meinen Blog in der Plauderecke, ich möchte dich nämlich ganz herzlich auf meine neue HP einladen.Würd mich sehr freuen wenn du mich verlinken würdest (mach ich mit dir auch) und wir unseren Kontakt weiterhin halten.

    So...nun wünsch ich dir einen gemütlichen Abend und lass ganz liebe Grüße da!
    Die Jurika

    AntwortenLöschen
  8. Jugend forscht! Cool!!!
    (Hab gestern übrigens auch ordentlich Knobi ins Essen gehauen ... war lecker!) :0)))

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Das ist richtig der Knoblauchgeruch kommt auch aus den Poren und dann wird es das vielleicht auch zum einreiben geben, möglich ist alles. Übrigens hält Knoblauch die Vampire fern ... ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!