Dienstag, 6. März 2012

Mein Freund der Baum.....ist tot!

Mein Freund der Baum...ist tot! (Also nicht der vom gestrigen Post...ihr wisst Bescheid? ;-) Um Himmels Willen...NEIN!)


Nach dem letzten Sturm vor einigen Wochen, haben nun die "Aufräumearbeiten" im Wald begonnen.
Aber es wurde solch ein Harakiri veranstaltet, das ich mir ernsthaft die Frage stellen muss: War das in diesem Umfang nötig?
Der Wald...so habe ich ihn bisher bezeichnet....hat sich in überdimensionaler Weise gelichtet. Wege, die selbst ohne Blattwerk an den Bäumen, kaum oder garnicht sichtbar waren, sind schon von weitem zu erkennen.
Sicher...im Sommer werden die Konturen wieder etwas "verschwimmen", aber jetzt ist es ein trauriger Anblick.






Wann heißt ein Wald eigentlich Wald? Wenn eine bestimmte Anzahl an Bäumen zu verzeichnen sind? Oder wenn sich das Gelände über eine festgesetzte Größe erstreckt?? 
Sollte sich die Bezeichnung Wald an der Baumzahl festmachen, so muss ich sagen, ist unser Wald bald kein Wald mehr, sondern ein parkähnliches Gelände.
Immer noch stehen unzählige Bäume mit Kennzeichnung, oftmals mit doppelter und dreifacher, roten gelben und grünen Linie, die noch "dran glauben" müssen. Komischerweise haben Bäume mit gefährlicher Schieflage keine Markierung.....seltsam.
Ich habe mir sagen lassen das die Waldmitarbeiter durch´s Gelände marschieren und jeder nach Belieben die Bäume markiert, die der Säge zum Opfer fallen. 








So, -und was passiert mit den endlosen Festmetern Holz??? Sicher kann man sich bei seiner Gemeinde erkundigen, ob man Holz kaufen kann. Aber das meiste wird nach China oder sonstwohin, verscherbelt!







Kommentare:

  1. Ist schon ein sehr trauriger Anblick.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Welch Gründe gab es denn für diese Aktion. Oft ist es so, daß gefällt wird, damit die verbleibenden Bäume besser wachsen.
    Aber manchmal kann man nur den Kopf schütteln. So ein Baum kann sich nicht wehren.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ist schon ein "komisches Gefühl" wenn man so etwas sieht!
    Ich denke, du vermutest richtig... aus "WALD" mach "PARK!"
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Also den ersten Schock am Abend überwunden...

    Ist es denn bei euch wirklich so das einfach so abgeholzt wird??? Ich kenne es noch ein bisserl anderes aus meinem Gebiet von D. Dort wurde fachmännisch entschieden, genau so mit dem Holz. Das konnte man kaufen, es war sehr gefragt und man musste schon rechtzeitig sich in eine Liste eintragen lassen.

    Ist nur wirklich schade wenn der Wald dann bald kein Wald mehr ist....:-(((


    Gut´s Nächtle

    AntwortenLöschen
  5. ich habe erst das Lied angeklickt (meine Güte - wie lange ist das her ... ich hatte es damals auf meinem Tonband aufgenommen. Weiß ich noch ganz genau!!) und deinen Text nebenher gelesen. Das ging mir richtig unter die Haut - unter die Baumhaut sozusagen ...

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  6. mist, so wenig baeume...da haben spanner es nun wieder viel zu einfach ;-)

    albern kann auch icke sein !!!

    lg

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!