Sonntag, 13. Mai 2012

Nobeldisco P1 und ich war drin!

Zuerst stand ich natürlich in der Warteschlange von einem Fuß auf den anderen tippelnd.
Vor mir waren etwa 25 Leute, hinter mir 100! Alle jung, schön, reich und ebenso auf die "Gesichtskontrolle" wartend, wie ich.


Plötzlich <<<<<<<
neee.....plötzlich >>>>>>>>>  kam einer der Türsteher auf mich zu und sagte: "DU" ! und zog mich aus der Menge heraus. Ich wendete mich zu den Wartenden, offen triumphierend, Nase gen Himmel und winkte "Queen-Mum-Like" in die verblüffte Masse.


Mit einer unbeschreiblichen Eleganz folgte ich dem Schrank...ähhh Türsteher, zuppelte an meiner Designer Kik Garderobe und puderte mein Näschen nach, als ein Blitzlichtgewitter der Fotografen auf mich niederging. Diese plötzliche Medienpräsents hat mich erstmal geschockt und die Blitze taten meinen Augen weh, wobei ich erst meinen Manolo Blahnik Deichmann Schuh` verlor und sich anschließend der gesamte Inhalt meiner Hermes TinnyMey Tasche auf der Treppe vor der Nobeldisco ergoss.


Schützend stellten sich die schicken Türsteher vor mich und schuppstden mich eiligst in den Entre´. Die Tür schloss sich und ich war DRIN. House - Musik dröhnte mir entgegen und ich war garnicht nervös (oder nur ein bisschen) (oder doch ziemlich stark)!


Gleich würde ich inmitten von Prominenz einen Cocktail schlürfen den ich von einem Millionär ausgegeben bekomme. Vielleicht wäre ich bald mit einigen per DU und schon bald würde ich meinen, inzwischen ziemlich propper gewordenen Hintern, auf der Tanzfläche schwingen.....jauchz was ist das Leben schön!



Der sexyest man alive, schob MICH, Frau Wichtig, durch das Lokal und ich wunderte mich schon etwas über seine "rüde" Art mir gegenüber, denn schließlich hatte er es ja als erster erkannt, dass er es bei mir mit einer very importend person, kurz V.I.P genannt, zu tun hatte.



Lange Rede kurzer Sinn......er lockte mich in ein Hinterzimmer, eigentlich nur `ne Besenkammer...und....könnt ihr euch vorstellen was ich in den nächsten Minuten erleiden musste????
................................................................................................................................................................................................


Er sagte hämisch grinsend:" Da kannste dich aufhängen, dort ist der Kittel und den Wischmopp findest du in der Ecke. Die Toiletten sind gegenüber und halt die schön sauber damit von den V.I.P´s keine Klagen kommen, ansonsten bist du gefeuert!"
Ich schnappte nach Luft weil mein Hals eng wurde und schoss nach vorne um ihm an die Gurgel zu springen..........................................................

Bild: Bild.de, von mir bearbeitet!


da erwachte ich aus meinem Traum! 

                                  Also ich gehe nie wieder ins P1!!!!!!
                        Noch nicht mal im Traum!




Übrigens, ein D.I.Y Projekt aus der Vorschau vor ein paar Tagen ist fertig und wird bald gepostet. Ick freu mir so...weil es wieder so schön bekloppt ist ;-)!
Und allen Mamis  einen wunderbaren Muttertag!!!!

Kommentare:

  1. LACH..... HERRLICH!!!!
    WAS WÜRDE DIE BLOGGERWELT NUR OHNE UNS TINNY MACHEN... dat wäre langweilig hier!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh man, solch lob von dem geschichtenerzähler schlecht hin.....daaanke!

      Löschen
  2. Du bist ne Marke ;o)
    Scheiß Traum ... hat der Depp dich doch voll zur Schrubberfee dekradiert ;(*tztz

    AntwortenLöschen
  3. :D Super Geschichte. Du schreibst echt witzig, das mag ich!

    AntwortenLöschen
  4. sooooooooooooooooo witzig *gg*
    eine super Geschichte!

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht, die mit Mutter beim Muttertagsessen war ;-)
    ich wünsche dir noch einen schönen Rest-Muttertag mit Kind oder Mutter oder Mann oder Frau oder wie du halt Lust hast :-)

    AntwortenLöschen
  5. *lautlach*...du alte Nudel du. Hast mich fast mein Wasser über die Tasta spuken lassen.

    Noch nen schönen Abend, und stell den Wischmop in die Ecke!!!

    Gruessle

    AntwortenLöschen
  6. Boa.....ich kotze bald ab. Schon wieder vergessen den Zwischenspeicher zu nehmen<<>>

    Dann halt nochmal:

    Du Nudel du *lautlacht*, beinahe hätte ich mein Wasser über die Tasta gespukt. Sieh mal zu dass du den Wischmop in die Ecke stellst ;-)

    Liebe Abendgruessle♥

    AntwortenLöschen
  7. ups...alle guten Dinge sind drei:

    Ich meinte natürlich spucken und nicht spuken. Kaufe doppelt ein c

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh was für ein Traum... ich hoffe du hattest einen tollen Muttertag.

    LG
    judy

    AntwortenLöschen
  9. Haha, das war ja ne Mummer!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne Mummer? Du meine Güte. Natürlich nicht. Ne "Nummer!"

      Löschen
  10. Hihi, wie herrlich!!! :0)))

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Manche sind doch schon in einer Besenkammer reich geworden :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!