Donnerstag, 4. Oktober 2012

Dement = aggressiv?

 
Seit kurzem geht Ma in die Tagespflege und weil ich nie Hilfe in Ansruch genommen habe, darf sie bis Ende des Jahres dreimal in der Woche hin. Danach sehen wir weiter.
Obwohl ich mich ein wenig dafür schäme, muss ich gestehen, ich sehne jeden einzelnen Tag entgegen, an dem sie gut versorgt untergebracht ist. Dann sind meine Gedanken frei von jeglicher Sorge.




Man sagt, dass Alzheimer-Demenzkranke sehr oft aggressiv sind. Ursache sind unterdrückte Aggressionen im früheren Alltag die mit der Krankheit ihren Ausbruch finden.
Meine Ma ist zum Glück nicht aggressiv. Sie wird eher stur und alles soll nach ihrer Pfeife tanzen.

Nun habe ich mein bisheriges Leben einmal duchdacht:
Ich habe in meinem Leben viele Aggressionen unterdrückt. Ich habe es selten zugelassen, dass sie sich entladen konnten. Scheinbar ist meine Hemmschwelle für einen Wutausbruch ziemlich hoch.
Bedeutet es nun zwangsläufig, dass ich eine alte, keifende, um sich schlagende Kranke werde?

Oha...meine armen Kinder! Aber wir haben schon besprochen wie es dann weitergehen soll . Ich gehe ins Heim! Mit der Bitte, dass man darauf achtet , dass ich immer sauber gewaschen und angezogen bin. Und wenn ich gefüttert werden muss, dann darf man nur kleine Portionen in mein Mäulchen schieben!

Aber ich hoffe es dauert noch gaaanz laaaaaaange, bis es soweit ist!

Kommentare:

  1. meine oma ist auch dement, aber nicht aggressiv, eher etwas fordernd. aber ich denke, dass hängt ganz von der person ab.
    ich wünsche dir viel kraft!

    AntwortenLöschen
  2. das ist gut, dass deine Ma dreimal die Woche in eine Tagespflege gehen kann. Was gibt es da für einen Grund sich zu schämen? Das ist doch nur unterstützenswert. Deine Ma erlebt mal was anderes und du weißt sie in guten Händen - und du hast mehr Zeit für dich - das kommt dann letztlich deiner Ma auch wieder zugute.
    Und falls wir mal ins Heim kommen - dann suchen wir uns ein paar unserer kreativen Werke aus - zur Zimmer-Deko *g*
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wollen wir eine alten wg gründen....wenn es denn mal so weit ist???? ;-))

      Löschen
    2. das könnten wir mal ins Auge fassen *g*

      Löschen
  3. Also Tinny....wieso schämen???? Du brauchst dich weder dafür schämen dass sie nun drei Tage untergebracht ist, noch dafür dass dich an den Tagen wieder befreit fühlen kannst.

    Jeder der schon einmal mit, egal welcher Krankheit oder auch Behinderung, zu tun gehabt hat, der kann dieses Gefühl auch tatsächlich nachvollziehen.

    Du darfst glücklich darüber sein dass du diese Zeit nun für dich nutzen kannst. Mal etwas für dich tun, und ganz ehrlich ich denke auch für deine Ehe ist es eine Befreiung. Stelle ich mir zumindest gut vor, denn nach einem anstrengenden Tag kannst ja auch du nicht sofort umschalten. Irgendwo muss Frust mal raus....und ein Tipp...hol dir nen Boxsack. Da kann man wirklich gut seinen Frust abreagieren und fühlt sich richtig befreit.

    Lass dich von mir drücken

    liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kannst du laut sagen, göga und ich hatten keine zweisamkeit mehr!
      danke für die lieben worte!

      Löschen
    2. Überlegt euch mal ob ihr die WG nicht hier gründen wollt ;-)

      Löschen
  4. Du brauchst dich nicht zu schämen. Du leistest sehr viel. Da müßte eher ICH mich schämen, weil meine Mama in einer Senioren-WG lebt, und ich sie nicht pflege.......diese Gedanken kommen bei mir auch.....aber, ich denke es ist ok so. Und du tust mehr als genug für deine Ma.
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du brauchst dich auch nicht schämen, du hast genug mit deiner familie zu tun!!!!!!
      LG

      Löschen
  5. Respekt ,TINI, Respekt.
    Schämen ....nein das brauchst du dich gar nicht.
    Du bist doch da für deine Lieben.
    Ich könnte einen ELLENLANGEN Bericht schreiben....
    (tue es aber nicht )
    Ich drücke dich einfach....Karola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den bericht würde ich aber gene lesen!
      ja...man könnte ein buch darüber schreiben, was hier im blog steht , ist nur ein ganz geringer teil.
      danke dir ganz herzlich!

      Löschen
  6. Du brauchst dich bestimmt nicht schämen . Ich habe zu meinen Kindern auch schon gesagt , das ich mal ins Heim gehe . Aber wie du schon sagst , das dauert noch . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann machst du auch mit bei der alten wg ;-))

      Löschen
  7. Das ist gut so... so hast du die Möglichkeit, wenn sie dort ist, "KRAFT" zu tanken!
    Eine richtige und gute Entscheidung... für beide!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke gito, - das ist es wirklich. ich weis garnicht wie ich es über zwei jahre "ohne" durchgehalten habe!

      Löschen
  8. Hallo Tinny ich weiss sehr gut wie es fuer Angehoerige ist. Und nur wenn du Kraft hast kannst du gut fuer Dich und deine Familei Sorgen.Ich wuesnche dir alles alles gute und auch mit Alzheimer oder Demenz kann das Leben Menschewuerdig sein.Das sehen ich so oft und viel um mich herum.

    Sei lieb Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  9. Das war die richtige Entscheidung. Deiner Mutter wird es gut tun und dir auch. Auf Dauer kannst du das nicht alleine wuppen. Ich hoffe, dass ich nicht pflegebedürftig werde. Aber meinen Kindern würde ich das nicht zumuten wollen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Kein Grund zur Scham oder schlechtes Gewissen. Deiner Mutter ist dort gut aufgehoben und du brauchst dringend diese Auszeit.
    Übrigens es heißt nicht mehr gefüttert, sondern: das Essen wird angereicht.
    Gute Nacht!

    AntwortenLöschen
  11. So, nun habe ich mir diesen Post noch mal in Ruhe durchgelesen.
    Ich freue mich für Dich (und natürlich auch für Herrn Tinny), dass Du endlich die Möglichkeit hast, Kraft zu tanken! Und das mit dem Schämen, liebe Tinny, das lässt Du mal schön bleiben! Du tust so viel, also nutze die Zeit! Um Deine Mutter wird sich doch gekümmert ... und DU kümmerst Dich jetzt mal um DICH!!!

    Denke an Dich und drücke Dich ganz doll,
    Sonja

    PS: Auch wenn wir uns nur virtuell kennen, so finde ich: Du bist eine großartige Frau!!!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!