Freitag, 12. April 2013

Faurecia

Vielleicht nehmt ihr euch die Zeit das Lied um eine Werksschliessung anzuhören.
Es ist schlimm und es macht mich traurig, auch und weil andere Standorte davon betroffen sein werden und ein Teil meiner Familie um seine Existenz bangen muss.


Kommentare:

  1. Das macht auch mich traurig, liebe Tinny. Es ist einfach schlimm was so abgeht. Ich kann auch nach wie vor nicht verstehen wie die Regierung solche Dinge übersieht und nicht mal etwas unternimmt. Angefangen von der Sozialabgabenpflicht, wie schon in dem Lied gesagt: Die Politikerhilfe vom Winde verweht. Das ganze Existenzen dabei kaputt gehen...das ist den Herrschaften ja egal. Ihre Taschen sind ja gut und prall gefüllt.

    Wobei man in D. ja noch zumindest "aufgefangen" werden kann. Hier auf der Insel sieht es da anders aus. Da stehen einige Leute nach Entlassung mit nix mehr da....dank Krise und Kürzungen. Nicht umsonst haben sich auch schon viele Menschen das Leben genommen

    AntwortenLöschen
  2. ...ich dachte schon Blogger spinnt...war aber meine Tasta (Batteriewechsel). Deshalb gehts nun weiter^^

    Mir tut es jedenfalls sehr leid dass auch ein Teil deiner Familie davon betroffen ist und ich drücke euch feste die Daumen das sich irgenwo eine Türe aufmacht.

    Drücke dich ganz doll und sende liebe Grüsse♥

    AntwortenLöschen
  3. Es ist einfach nur traurig, liebe Tinny und schrecklich, dass auch einige deiner Lieben davon betroffen sind! Ich wünsche allen von Herzen, dass sie irgendwo eine neue berufliche Heimat finden!

    Liebe Grüße, Jule

    AntwortenLöschen
  4. Das ist sehr traurig . Schlimm , was so alles wegrationalisiert wird . Ich hoffe , das alle wieder irgendwo unter kommen . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. "Irgendwann" erwischt es jeden....
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Es ist gemein und es macht wütend...
    Man glaubt gar nicht was da alles drann hängt...
    Ich wünsche jedem einzelnen ein baldiges "aufatmen"
    Ganz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Tinny,
    es ist kaum zu glauben - aber gegen
    das Kapital kommen wir nicht an.
    Liebe Abendgrüße schickt
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tinny♥

    Dieses Lied bedarf keiner Worte mehr, es sagt alles und drückt den ganzen Kummer, Schmerz und auch die Wut aus. Es macht mich richtig traurig mit wieviel Kaltschnäuzigkeit Entscheidungen getroffen werden und damit auch Existenzen zerstört werden.
    Mir tut es auch unheimlich leid, das Familienmitglieder von dir betroffen sind liebe Tinny. Ich wünsche ihnen für die Zukunft alles Liebe und viel Glück.

    Liebe Grüße, ich drück dich♥

    AntwortenLöschen
  9. ich habe mir gerade das Lied angehört - und nebenher nach Faurecia gegoogelt. Danke für deine Info. Ich lese so viel - und über so vieles hinweg. Hier in den blogs entsteht für mich manchmal eine Betroffenheit die in den üblichen Nachrichten gar nicht so hoch kommt. Die Informationen bekommen Nähe.

    Ich schicke dir und all deinen Lieben viele Grüße und gute Wünsche durch den pc

    Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!