Samstag, 4. Mai 2013

Gedanken

Nie stille steht die Zeit,
der Augenblick entschwebt,
und den du nicht genutzt,
den hast du nicht gelebt!
Friedrich Rückert


Glücklich, wenn die Tage fließen,
wechselnd zwischen Freud und Leid,
zwischen Schaffen und Genießen,
zwischen Welt und Einsamkeit.
Emanuel Geibel

Das beste Mittel um den Tag
gut zu beginnen ist,
beim Erwachen daran zu denken,
ob man wenigstens einen Menschen
an diesem Tag
eine Freude machen könnte.
Nietzsche

Kommentare:

  1. Hallo Tinny,
    ich stöbere auch gerne in den Klassikern der Weltliteratur herum und lese zwischen den Zeilen. Alle drei Sprüche bringen zum Ausdruck, dass es wichtig ist, den Augenblick zu leben.

    Grüße und schönen Tag
    Dieter

    AntwortenLöschen
  2. (Zu Nietzsche)
    Davon wüsste ich was... ich bin nicht auf der Welt um "Freude" zu verbreiten!
    LG... :-)))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tinny, das sind alles wunderschönen Sprüche.
    Man muss sie nur beherzigen, denn sie haben auch
    heute ihre Gültigkeit nicht verloren.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. das sind schöne sprüche :) schwärm

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Worte und Gedanken . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja...was für schöne Worte und danke dir. Mir hast du ein Lächeln ins Gesicht gezaubert mit deinem gemalten Schmetterling. Danke dir dafür.

    Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüssle

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!