Freitag, 26. Juli 2013

ToxFox, die Gift-Fuchs App

Der "Gift-Fuchs" hat eine Internetseite um uns Konsumenten von Kosmetik und Co einmal vor Augen zu führen, welche Inhaltsstoffe wir uns täglich auf Gesicht und Körper reiben.
Dabei wurde in fast jedem zweiten Produkt, hormonell wirksame Chemie gefunden!!!!


Die Marktführer schnitten dabei oft schlechter ab, als die Eigenmarken zweier  Drogerieketten. 
Das es eventuell nicht ganz ohne Chemie geht kann man als Laie vielleicht nachvollziehen, ich sag nur.........Haltbarkeit, etc.
Aber auch das stimmt ja nicht, denn in der Naturkosmetik benutzt man in der Regel all diese Stoffe nicht und es funktioniert!!!

Jetzt wurde eine Gratis App entwickelt, mit denen die Zusammensetzung von mehr als 60000 Produkten, beim Einkauf, schnell überprüft werden können.


Kommentare:

  1. Hola du Liebe, ich glaube je mehr Gedanken man sich über Inhaltstoffe und Co macht um so mehr bekommt man Angst. So isses doch wirklich so das es fast überall etwas gibt.....Sich aber informieren und draufschauen finde ich nicht schlecht. So kann man eventuell Dinge für sich ausschliessen.

    Ob dazu ne App nötig ist...ich weiß auch nicht. Habe zwar kein solches fähiges Handy, aber habe schon genug von Apps gehört. Von daher würde ich mir immer überlegen ob ich das eh anklicken würde, denn die Zugriffsrechte sind teilweise ganz schön heftig :-(((((


    Übrigens kam bei Angelika auch ein Post erst jetzt. Habe dir auch bei mir darauf geantwortet. Vielleicht wieder mal ein Blogger Bug....versuch doch mal nochmal hinzuzufügen. Bei mir klappen solche Tricks meist.

    und wegen Mo....ich freu mich♥ und melde mich falls nicht

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Tinny, ic gebe Nova Recht. Wenn es naach den augenblicklichen
    Enthüllungen geht, dürfen wir nichts mehr essen, trinken und
    nichts mehr zur Verschönerung tun. alles in Maßen - und ich glaube,
    es geht.
    Einen guten Start ins heiße Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin da mit meiner Autoimmunsache außen vor, denn Tigers Fell rebelliert eh bei "unguten" Sachen. Der braucht da keine App zu.
    Ich finde es aber gut, daß Du es aufgegriffen hast. Und ja, schon so mancher war verblüfft, wenn ein Fachmann (Doc., Prof. Apoth.) erklärte was "dies" oder "jenes" bedeutet beim Inhaltsstoff.

    Also: Wer "gut" schmiert, der gut fährt. ;-) ...oder so ähnlich

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  4. ich wünsche dir ein tolles wochenende!

    AntwortenLöschen
  5. ach das ist alles gar nicht so einfach. Ich habe mal Naturkosmetik benutzt und dann geschwollene Augen bekommen. Irgendein Kraut habe ich einfach nicht vertragen. War fürchterlich.
    Ich denke man muss einfach ausprobieren ... und darf nicht aufgeben ;-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht
    und ich wünsche dir ein schönes Wochenende Tinny

    AntwortenLöschen
  6. Damit Mann/Frau weiß, was er/sie auf sich schmiert, hilft nur eine genaue Deklarierung der Inhaltsstoffe, aber daran krankt es ja und das nicht nur in Bezug auf Kosmetika, ist ja bei Lebensmitteln nicht anders, leider.

    Ich habe auch jahrelang Cremes, Seifen etc. selbst hergestellt, aber inzwischen habe ich Produkte eines Herstellers gefunden, die ich gut vertrage.
    Der Aufwand der Selbstherstellung ist schon nicht gering und man kann auch immer nur kl. Mengen herstellen, siehe Haltbarkeit.

    Man muss einfach herausfinden, was einem bekommt und was nicht.

    Liebe Grüße und hab einen schönen Samstag, liebe Tinny
    Christa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!