Mittwoch, 25. September 2013

Desinfizierender Seifenspender

Heute habe ich den batteriebetriebenen Sagrotan Seifenspender "überlistet".
Die Idee eine desinfinfizierende Seifenportion zu erhalten, ohne an irgendwelchen Hebelchen zu drücken, ist schon Klasse....aber auch nicht gerade kostengünstig!

Mit Hilfe eines spitzen Gegenstandes habe ich die Kappe des Einfüllers abgehebelt. (Bitte vorsichtig dabei, damit ihr euch nicht verletzt!)
Dann habe ich den Behälter mit meinen Duschcremeresten und etwas Desinfektionsgel gefüllt, die Kappe wieder aufgesetzt und in den Halter gedrückt.





♥So kann ich jetzt ganz nobel, mit schönen Düften , meine Hände waschen♥





Kommentare:

  1. :-)))
    Ich wünsche dir einen schönen Tag - hoffe die Sonne scheint - wie bei uns!
    Dein Blog ist immer wieder ein guter Start in den Tag!
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Das spart Geld und riechen tuts auch besser ;)
    Man muss nur Ideen haben, ich hab in der Küche auch einen Seifenspender aber für mein Spüli, ist doch viel bequemer draufzudrücken als das Ding jedesmal in die Hand zu nehmen ... man muss nur kreativ Denken ;)

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ja...kreativ bist du liebe Tinny♥
    Wollt mir auch mal so ein Gerät zulegen aber hatte nicht so recht daran geglaubt, dass es funktioniert. Nun weiss ich es besser;-)

    Viel Spass bei deiner noblen und duftigen Händewascherei liebste Tinny:-)))

    Einen schönen Abend und liebe Grüße♥

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja ne klasse idee, du bist ja soo kreativ :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist Klasse. Wieder eine deiner genialen
    Ideen, die dir nicht ausgehen.
    Einen schönen Mittwoch wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Und das hat geklappt ? Muss ich auch unbedingt ausprobieren . Ich habe den Spender auch , finde aber auf Dauer die Nachfüller
    ganz schön teuer . Danke für den guten Tipp . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  7. Hi liebe Tinny, ich muss gestehen, dass ich gar nicht wusste, dass es batteriebetriebene Seifenspender gibt ;) Wieder etwas dazu gelernt auch gleich auch noch einen Trick!

    Alles Liebe von Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Ich drücke immer noch....aber nehme immer Flüssigseife im Spender. Finde ich viel praktischer als Handseife.

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  9. ich gehöre zu den Nichtwissenden. Ich war ganz überrascht zu lesen, dass es einen batteriebetriebenen Seifenspender gibt. Da muss ich beim nächsten Gang durch den Drogeriemarkt mal darauf achten :-)
    Danke für die Info und die Idee :-)
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!