Freitag, 18. Oktober 2013

Klosterführung

Das Kloster in Möllenbeck hat schon viel erlebt in über 1100 Jahren. Viele Brände, zahllose Wiederherstellungen und damit verbundene Baustile. Aber auch die Nutzung soll vielfältig gewesen sein.
Die Gräfin Hildburg hatte 896 das Kloster gestiftet. Genutzt als Damenstift und als Augustiner Mönchskloster. Nach Ende des klösterlichen Lebens, nach dem dreißigjährigen Krieg, war es eine Höhere Schule aber auch als Heuschober wurde das doppelgeschossige und voll unterkellerte Klostergebäude genutzt. Ein Film wurde hier auch schon gedreht!































Die Kirche wird als hochgotisch bezeichnet und die Türme sind romanisch, aus dem 10ten Jahrhundert!
Seit dem 17.Jahrhundert feiert die evangelisch- reformierte Kirche hier ihre Gottesdienste.

Kommentare:

  1. wow wunderschön!
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessant . Schöne Fotos hast du gemacht .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh...was für schöner blauer Himmel der dich bei diesem Besuch begleitet hat....oder umgekehrt *gg*

    Jedenfalls finde ich das Kloster klasse. So schlicht und einfach, aber diese Malereien sind toll, ebenso wie die Glasfenster. Ein klasse Ort um seine innere Ruhe zu finden.

    Weisste denn noch welcher Film hier gedreht wurde??


    Wünsche dir ein tolles Wochenende meine Süsse und sende liebe Knuddelgrüssle♥

    AntwortenLöschen
  4. Hier vereinen sich gotischer und romanischer Baustil miteinander, was ich immer ganz besonders schön finde, die alten Gemäuer einfach wunderschön und auch das Innere der Klosterkirche.
    Danke fürs Mitnehmen! :-)

    Nova, mir fiel das sofort ein, als ich deine Frage las, da ich den Film gesehen habe......."Die Novizin", gedreht wurde ferner auch im Kloster Eberbach. Ganz in der Nähe war ich heute. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!