Sonntag, 16. August 2015

Was ist Glück?

An dieser Stelle habe ich schon öfters über das GLÜCK philosophiert. Was ist Glück, was macht glücklich, wo ist das Glück zu finden usw. Bin ich irgendwann auf eine allgemeingültigen Antwort gestoßen?  NEIN.
Ich glaube GLÜCK definiert sich über jeden selbst und seinen Ansprüchen an das Leben. Ebenso ist Sensibilität für das Erkennen der kleinen Glücksmomente hilfreich.

Dabei fällt mir eine Reportage ein. Sie liegt schon einige Jahre zurück und hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen:

Gezeigt wurde der Alltag eines Paares. Sie lebten in einem kleinen Haus mit Garten, Hühnern und Kaninchen.
Das Haus war in einem desulaten Zustand und die sanitären Anlagen ebenso. Die Waschmaschine war rostig und hatte keinen Anschluss. Keinen Tag hätte ich dort verbringen wollen, dachte ich sehr oberflächlich.

Die Leute waren aber nicht faul, bestellten ihren Garten, fütterten die Tiere und renovierten im Haus. Mangels Geldes dauerte es natürlich ewig alles wohnlich zu gestalten.

Aber die beiden strahlten eine Zufriedenheit aus und lebten ein harmonisches Miteinander, ohne materielle Güter, was mich zutiefst beeindruckt hat.

In einer anderen Doku präsentierte sich ein Ehepaar, die das genaue Gegenteil waren.
Er erfolgreicher Geschäftsmann, Sie Hausfrau mit angestellter Reinigungskraft, mit riesigem hypermodernem Haus (zu viel Pomp in meinen Augen, aber das tut jetzt nichts zur Sache) und ohne Geldsorgen.

Jedoch verbrachten sie Zeit miteinander, gab es nur Zank und Streit. Die Frau war launisch, unzufrieden ja fast schon depressiv.

Hallo????????????????????????? Wie kann das sein?

Was lehrt uns das? GLÜCK hat gar nichts mit Geld zu tun obwohl wir uns , Kraft unserer Gedanken, manchmal ein so viel glücklicheres Leben im Reichtum ausmalen möchten. 

Ein glücklicher Moment ist es auch in der Natur zu verweilen, versuch es mal ;-)

Hier für Christa das Augustbild " Natur im Wandel".






Kommentare:

  1. das hast du schön geschrieben!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tinny,
    ich war erst neugierig was du geschrieben hast über das Glück. Das hast du super geschrieben. Dein Bild des Monats, strahlt Ruhe aus und läd ein zum verweilen. Nur heute möchte ich das nicht. Wir haben jetzt Dauerregen und es ist 20 Grad kälter als Sonnabend noch.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Glück kann man nicht kaufen, liebe Tinny. Zwar müssen nicht alle wohlhabenden Leute launisch, zynisch, depressiv oder unglücklich sein, aber die Vergleiche deiner Geschichte zeigen, dass Glück etwas ist, was jeder für sich definieren muss und sich überlegen muss, was ihn glücklich macht.
    Deinem letzten Satz stimme ich zu, in der Natur findet jeder ein Stückchen Glück, man muss nur hinschauen!

    Das hast du getan, bist wieder deinen Waldweg gelaufen und hast dich bestimmt an dem erfreut, was dir begegnet ist und auch der Regen kann Glück bedeuten, zumindest empfinde ich das gerade so....juhuuuuuu, endlich Regen, damit die Natur wieder aufatmen kann. :-)

    Danke für dein tolles August-Bild. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir wirklich von Herzen einen schönen Tag mit vielen kleinen und großen Glücksmomenten
    Christa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!