Dienstag, 6. Oktober 2015

Orange wie eine Apfelsine

Hm,.......ich bin ja überhaupt kein Pilzkenner und frage mich, ob dieses Pilze sind!? Was wächst da ungestört und seltsam geformt?




Wish you a nice day and
a wonderful night!

Kommentare:

  1. ... sieht gut aus, aber ich würde sie nicht essen. Letzte Woche haben wir welche gegessen, die uns nicht wirklich bekannt waren. Sind uns schlecht bekommen.

    LG Paula

    AntwortenLöschen
  2. Die sind hübsch, gell!

    Orangebecherling

    Liebguß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  3. Wie gut dass wir die Tiger haben, gelle^^

    Da haste aber nen tollen Pilz fotografiert. Denke mal dir dürfte dann in der schönen Natur bzw. auf deinem schönen Spazierweg momentan dann viel unter die Augen kommen. Echt klasse!!

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. gesehen habe ich diesen Pilz auch schon mal irgendwo...... aber essen würde ich ihn nicht,ich kaufe lieber auf dem Markt/Supermarkt, da bin ich mir sicher nichts falsches zu erwischen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Hihi...war klar, dass vom Tiger die Antwort kommt! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  6. die habe ich, glaube ich, auch schon mal irgendwo gesehen. sind echt witzig :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Hab mal gegoogelt:

    Oranger Becherling:
    1-10cm. Jung gelborange, dann leuchtend orangefarben. Außenseite weißlich matt, innen glatt.
    Juni bis Oktober. An Waldrändern oder auf Wegen. Er gehört zu den Schlauchpilzen. Kein Speisepilz!
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Ich noch mal, hihi

    Alles Gute zum Jahrestag, liebe Tinny! Ich schrieb es schon bei Nova, ich hatte mir den 9. eingetragen, wußte aber nicht mehr was _genau_ da ist. ;-((((

    Also ♥lichen Glückwunsch !!!!

    Tiger
    =^.^=

    PS noch zum Orangebecherling. Ich hatte ihn schon mal als Mischpilz, er ist auf jeden Fall essbar, also _nicht_ giftig! Auch als Salatzugabe schön! Dann natürlich vorher braten oder entsprechend abbrühen!!!! Aber meist lohnt das eher nicht, denn er ist ja sehr dünnfleischig und somit nicht so ergiebig. Aber mußte ihn damals für mich aus eigenen "Studiengründen" testen. ;-) Daß er essbar ist, wußte ich natürlich!!! Denn riskante Tests kommen bei mir _nicht_ in die Tüte!!!

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. O.o Also solche Pilze sind mir auch noch nicht über den weg gelaufen.

    Gruß, nossy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!