Dienstag, 29. Dezember 2015

Stricken ohne Nadeln aus Wollresten

Nach Fingerhäkeln (HIER) und (HIER) zeige ich euch heute Armstricken ;-))

Die Maschen habe ich auf den rechten Arm aufgenommen und mit den Händen wird der Faden durch jede Masche gezogen.
Die Arbeit wird nicht gewendet und so strickt man nur hin und her, von einem Arm auf den anderen und immer auf einer Seite bleibend. Dabei bin ich manchmal durcheinander gekommen....muss ich den Faden von unten nach oben, umgekehrt- oder von vorn nach hinten durch die Masche ziehen? ;-)

Aber da findest du deinen Rhythmus und kreierst dabei dein eigenes Muster.

Mit ca. 200g  Restwolle (grünes Effektgarn und schlichtes Türkis) habe ich einen frühlingshaften, grobmaschigen Schal gestrickt.  Er fällt ganz toll und man kann ihn variantenreich tragen. Als schmückende Stola, Loop und Schal.

Mit sehr dicken Wolle erziehlt man ein "überdimensionales" Maschenergebnis mit dem man z.B Poof´s bestricken kann.










Kommentare:

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!