Montag, 31. August 2015

Himmelserscheinung/UFO?


Gestern Abend sah ich dieses am Nachthimmel. Viel grösser als ein Stern aber nicht so hoch und wärmer in der Farbe.
Es bewegte sich und ich konnte nur diese eine (etwas zittrige) Aufnahme machen, dann war es verschwunden.

Ich habe es mir in der Vergrösserung angesehen und ich meine eine "Lichttüte" ausschliessen zu können. Es ist rund und sieht aus wie ein Teller aus Sand.........sollte ich das Bild mal an unsere Zeitung schicken, oder mache ich mich lächerlich???????

Bin gespannt auf eure Tipps! Liebe Grüsse zum Montag!

Donnerstag, 27. August 2015

Sonntag, 23. August 2015

Wunderschöner Wald und eine Versteinerung

Der Aaronstab in vollem Samenstand jetzt fällt er richtig auf.






Fotospielereien ;-)






Steinreich.....eine Muschelversteinerung!





Romantik für die kühler werdenden Sommerabende. 



Weitere Bilder auf dem Fotoblog!

Samstag, 22. August 2015

Dienstag, 18. August 2015

Ich suche. .....

Eigentlich bin ich ständig auf der Suche.
Nach meinem Handy, dem  Schlüssel oder der Sonnenbrille!
Manchmal suche ich meinen Mann, der vorzugsweise im Baumarkt verloren geht . Hin und wieder bin ich aber auch auf der Suche nach MIR. Und wäre mein Kopf nicht angewachsen, wahrscheinlich auch nach DEM! Aber auf DEM, finde ich manchmal die verlorengeglaubte Sonnenbrille.  : ))

Doch heute suche ich die angekündigten 18Grad.!!!!!
Hast du sie?

Montag, 17. August 2015

Greifvogel

Moin meine Lieben,
ich muss mich für die schlechte Bildqualität entschuldigen.
Auf den Greifvogel bin ich durch sein "Schreien" aufmerksam geworden, diese Laute hört man sehr selten.
Leider saß er ziemlich weit entfernt und ich habe mit meiner kleinen Digi-Cam gezoomt was das Zeug hält.....leider auf Kosten der der Qualität.

Laut meiner Recherche könnte es sich um einen Schrei,-oder Schelladler - (Jungvogel?) handeln. Wer weiss es genau?







Sonntag, 16. August 2015

Was ist Glück?

An dieser Stelle habe ich schon öfters über das GLÜCK philosophiert. Was ist Glück, was macht glücklich, wo ist das Glück zu finden usw. Bin ich irgendwann auf eine allgemeingültigen Antwort gestoßen?  NEIN.
Ich glaube GLÜCK definiert sich über jeden selbst und seinen Ansprüchen an das Leben. Ebenso ist Sensibilität für das Erkennen der kleinen Glücksmomente hilfreich.

Dabei fällt mir eine Reportage ein. Sie liegt schon einige Jahre zurück und hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen:

Gezeigt wurde der Alltag eines Paares. Sie lebten in einem kleinen Haus mit Garten, Hühnern und Kaninchen.
Das Haus war in einem desulaten Zustand und die sanitären Anlagen ebenso. Die Waschmaschine war rostig und hatte keinen Anschluss. Keinen Tag hätte ich dort verbringen wollen, dachte ich sehr oberflächlich.

Die Leute waren aber nicht faul, bestellten ihren Garten, fütterten die Tiere und renovierten im Haus. Mangels Geldes dauerte es natürlich ewig alles wohnlich zu gestalten.

Aber die beiden strahlten eine Zufriedenheit aus und lebten ein harmonisches Miteinander, ohne materielle Güter, was mich zutiefst beeindruckt hat.

In einer anderen Doku präsentierte sich ein Ehepaar, die das genaue Gegenteil waren.
Er erfolgreicher Geschäftsmann, Sie Hausfrau mit angestellter Reinigungskraft, mit riesigem hypermodernem Haus (zu viel Pomp in meinen Augen, aber das tut jetzt nichts zur Sache) und ohne Geldsorgen.

Jedoch verbrachten sie Zeit miteinander, gab es nur Zank und Streit. Die Frau war launisch, unzufrieden ja fast schon depressiv.

Hallo????????????????????????? Wie kann das sein?

Was lehrt uns das? GLÜCK hat gar nichts mit Geld zu tun obwohl wir uns , Kraft unserer Gedanken, manchmal ein so viel glücklicheres Leben im Reichtum ausmalen möchten. 

Ein glücklicher Moment ist es auch in der Natur zu verweilen, versuch es mal ;-)

Hier für Christa das Augustbild " Natur im Wandel".






Mittwoch, 12. August 2015

Der Fürst zu Schaumburg-Lippe hat´s gemacht

Der Ida Turm in Bückeburg ist ein Ausflugsziel für Wanderer, Reiter und Radler.
Zugegeben, bin ich dort ein seltener Gast. Die Lokation war, bis vor ein paar Monaten, sehr "rustikal", um es gelinde auszudrücken.
Die vergangenen Pächter hatten keinen leichten Stand denn es gab kein fliessend Wasser, will heissen...der Inhaber musste seine tägliche Wasserration zum abwaschen des Geschirrs, selbst hinaufbringen und von allem anderen, will ich gar nicht sprechen. (Waren da Toiletten??? Wenn ja muss es ein Plumpsklo gewesen sein.)

Als man nun wieder einmal einen Nachfolger suchte, wollte man auch Wasseranschlüsse legen und eine Toilettenanlage bauen, doch wer sollte die Kosten tragen?
Ich weiss es nicht. Ich gehe aber davon aus (Vermutung), dass der neue Pächter einen grossen Teil hätte übernehmen müssen (und darum wollte keiner?)

Tja und nun hat´s "unser" Fürst übernommen und dann flossen reichlich Fördergelder und alles ist "schicki" geworden. Unter den Gesichtspunkten ( das man nicht eigenes Geld einfliessen lassen muss) hätte ich es auch gewagt die Gastronomie zu führen. Schiet aber auch.

Naja, vielleicht liest der Fürst ja zufällig meinen Blog, (denn ich schreibe ja immer sehr wohlwollend über den Ort und mein kleiner Betrieb ist auch in Bückeburg) und er macht mir ein supetolles (Pacht) Angebot für den Ida Turm ;-))...........................Denn dann wär ich dabei, das wär prima! Viva Bückeburg! ;-)))))))))))))))))))))))))))

Ach ja, paar Bilder wollt ihr auch sehen, gelle??














Viele Grüsse aus dem verlängerten Heimaturlaub sendet  

 

Sonntag, 2. August 2015

Leuchtende Blätter

Ich liebe diese Fotos auf denen Blätter und Zweige wie "angeknipst" aussehen. Wie kleine Lampen die nicht für Helligkeit sondern für Atmosphäre sorgen.