Dienstag, 19. Januar 2016

Mach dich zum Affen mit dem Affenblog!

Die Überschrift läßt eindeutig Zweideutigkeit zu und das ist  gewollt.

Wir Blogger  kennen das ALLE, früher oder später geraten wir an einen Punkt der uns überlegen läßt: "Ist das alles so richtig was ich hier mache?" Und in all meinen Bloggerjahren habe ich Blogger verfolgt die mehr oder weniger einschneidende Veränderungen in ihrem Blog vorgenommen haben.
 
Manchmal muss ich "neidvoll" zugeben: Hey,- Sie/ Er hat sich knietief in die Materie "Bloggen" hineinbegeben, ist mit dem dazugehörigen "technischen Kram", Vermarktung und Publizierung auf Du und Du (oder hat fachlichen Beistand) und ich (also ich) schwabbel weiterhin, als ein, "an allem interessierter", Hobbyblogger durch das Net und hoffe meine kleine Leserschar damit zu erfreuen.

Will ich jetzt rumjaulen?
Ja vielleicht! ;-)

Aber weil ich an ALLEM irgendwie Spaß habe, lese ich manchmal  die von Kollegen gelikten Artikel und klicke auf den erwähnten Link.

Genau so bin ich auf den Affenblog aufmerksam geworden. 

Bäääähm.

Ist bääähm jetzt gut oder schlecht, wirst du dich fragen!?  Hm.....das musst du wohl selbst entscheiden wenn du dich anmelden willst um alle (?) Tipps und Tricks per E-Mail zu erhalten. (Oder du liest den Blog)

Natürlich habe ich NICHT alle Posts im Detail gelesen, die ich bis jetzt erhalten habe und darum kann ich mich auch nicht als (Aus) Kenner titulieren.
Aber ich weiss nicht was mich stört!!!
Ist es der Name "Affenblog"? Suggeriert er nur mir..... "Affen" lesen den Blog? Oder "Affen" machen den Blog oder jeder "Affe" kann einen Blog schreiben??????


Sicher, ..........
Affen sind uns Menschen sehr ähnlich
und beim drüberlesen einiger Passagen war logisches zu entdecken um seinen Blog interessanter zu machen. Das fängt bei der pfiffigen Überschrift an und geht weiter über das Thema. Dann muss man sich mit Seo und Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen.......also ich kann das nicht und ich glaube auch nicht, dass mir diese "technischen" Dinge überhaupt irgendjemand beibringen kann.
(Aber vielleicht liest der smarte Oberaffe diesen Post und optimiert meine Blogs kostenlos (und aus der Ferne) aus Mitleid, weil ich mir die Finger blutig blogge ;-))))))

Tja und dann, - dann kann ich mit bloggen Geld verdienen. JA oder NEIN?
Und dann kann ich Zuhause bleiben und jeden Tag einen RIIIIESEN- Post schreiben, 1000 Wörter sagt der Affenblogger (wofür ich jetzt manchmal keine Lust oder Zeit habe) und Werbung platzieren und verdiene gaaaanz viel Geld!!!! Jawoll!!!

So sind wir eben. Die meisten Menschen brauchen für alles einen Ratgeber, immer auf der Suche, um besser als andere zu sein.
Erziehungsratgeber, Sexual- und Partnerschaftsratgeber, Style und Stilbücher und und und.......!

Ich nehme mich da nicht aus. Ich stöbere gerne in Ratgebern und das am liebsten in Buchform obwohl das große Internet ja auf alle Fragen eine (richtige?????) Antwort parat hat!

Uns allen...
 liegen also viele Lösungen für jegliche Probleme vor den Füßen. Ich weiss nicht wie ihr damit umgeht...........................

aber ich treffe Entscheidungen meistens aus dem momentanen Empfinden und Geschmack heraus (was, bei Gott, nicht immer richtig ist) aber es ist MEIN Gefühl und nicht etwas vorgegebenes, vorgeschriebenes oder von einem ANDEREN (vor)gelebtes.

Trotzdem, Ratgeber können super sein wenn man sie als Ideenlieferant für seine Interessen nutzen und umsetzen kann.

Also....
KLICK, KLICK, KLICK ...versuchen wir unser Glück!



Kommentare:

  1. Genauso halte ich es auch , aber ich wäre nicht ICH , wenn ich es anders machen würde . Ratgeber - Lektüren habe ich auch einige und binde so manches auch mit ein , aber letztendlich entscheide ich über mein tun . Und mit dem Blog bin ich , wie ich ihn habe ganz zufrieden und das reicht mir auch . Manchmal ist es sowieso ganz schön schwierig Blog , Instagram und mein restliches Leben ( Augenzwinkern ) unter einen Hut zu bringen . Trotzdem macht es Spaß . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Tinny,

    ich lese den Affenblog eigentlich ganz gern, wenn ich auch lange nicht alles davon nachvollziehen und gebrauchen kann. Hab dort schon wertvolle Tipps gefunden, welche Plugins in WordPress nützlich sind, um sich vor Spams zu schützen usw. Das läuft nämlich anders als bei Blogger.

    Das, was dort geschrieben wird, ist hauptsächlich für commerzielle Blogger geeignet, die damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Insofern bin ich froh, dass ich das als Hobbyblogger nicht muss (oder will - wie auch immer).

    Tipps und Tricks zum Bloggen habe ich schon immer gern gelesen, gerade was das Technische angeht. Ob nun beim Affenblog oder woanders. Schreiben tue ich trotzdem "frei Schnauze" - und die Überschriften sind eher spontan.

    Dann kommt ja noch der ganze Social-Media-Kram wie Facebook etc. hinzu, der völlig überbewertet wird.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das ist ein Thema, das mich auch umtreibt und ich stelle mir oft die Frage was mach ich eigentlich hier. Wie finde ich eine zündende Überschrift, wen interessierts überhaupt.
    Manchmal frustrieren die wenigen Leser, dann wieder nicht. Ist ja ein Hobby und ich werde also so weiterwurschteln, ich machs ja auch für mich.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. liebe tinny. ich mag deinen blog, so wie er ist und lache immer wieder herzlich bei dir, das zählt für mich am meisten :)
    hobby ist es bei mir immer noch und manchmal auch ein bisschen mehr, aber ich habe schon immer gern geschrieben :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!