Montag, 7. März 2016

Dem Himmel so nah

Morgendliche feuchte, nebelige Luft. Die Sonne lässt sich hinter den tief hängenden Wolken erahnen. Der Wald wirkt "schwarz-weiß" und mystisch und ist menschenleer. Ich liebe diese stillen Momente. Du auch? 











Kommentare:

  1. Oh ja liebe Tinny, die liebe ich auch, wobei momentan dann doch meist wieder einer der Frösche das Quaken anfängt oder Rudi mit seinem Kikeriki nen Kaffee abstauben will ;-))

    Schöne Aufnahmen hast du gemacht.

    Liebste Knuddelgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Was für wundervolle Fotos! :-))))
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!