Sonntag, 18. September 2016

Zecken,- das hilft wirklich!

Nun muß das Hexlein in mir mal wieder mitmischen ;-)

Jeder Tierhalter kennt es zur genüge, Zecken befallen das Tier, wenn es draußen umherstreift.
Chemische Keulen, die meistens am Nacken angebracht werden, waren eine oder die einzige Lösung.

Durch Zufall bin ich auf etwas ganz Natürliches gestoßen. 
Jetzt möchte ich aber auch erwähnen, dass dies kein Sponsoring Post ist!

Tester war/ist mein Hund Sam. Sam hat immer Zecken mitgebracht, obwohl er aus Altersgründen nicht mehr im Unterholz tobt und er dickes Unterfell hat. Aber die Biester setzen sich auf seinen Kopf und die Schnauze.

Seitdem ich dieses Produkt......




......regelmäßig (2x i. der Woche) auf das Fell bringe, hatte er nur 1x eine Zecke über einem Zeitraum von jetzt 7 Wochen.
Die Anwendung ist einfach, wenn auch ungewohnt wenn man nur die Konsistenz von Cremes kennt. Mit einem Spatel oder einem Teelöffel entnimmt man etwas von dem festen Öl, streicht es auf die Handinnenfläche durch die Körperwärme schmilzt das Öl und man kann es dann wunderbar verreiben.

Ich kaufe das Kokosöl bei dm, doch noch günstiger soll es im Asiashop sein oder im Internet. 

Übrigens kann man Kokosöl zum gesunden Braten verwenden, ebenso als Hautpflege, was ich nur wärmstens empfehlen kann.!!!





Kommentare:

  1. Nicht zu vergessen bei der Zahnpflege ;-) Ich hatte arge Probleme mit Karies und Paradontose. Ein Schneidezahn hat schon gewackelt. Seit einem guten Jahr putze ich nach dem Zähneputzen nochmal mit Kokosöl, ziehe dann die Flüssigkeit wie beim Mundspülen anschliessend noch kräftig durch die Zähne und spuke es ohne Nachspülen aus...und was soll ich sagen: Mein Zahn und Zahnfleisch ist wieder kräfig, der Zahn stabil (keine teure Rettung durch den ZA nötig) und als schönen Nebeneffekt werden die Zähne auch weisser, sowie kräfiger. Somit auch gut für Kaffee- und Teetrinker und Raucher^^

    Bin wirklich absolut begeistert davon (den Tipp im Net gefunden).

    Das mit den Zecken hatte ich da auch schon gelesen, und wenn ich noch Aussenkatzen hätte dann bekämen sie von mir auch damit ihre Streicheleinheiten. Toll nun bei dir zu lesen das es wirklich hilft.

    Tolle Wochenstart meine Liebe und liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sehr interessant an

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Guter Tipp. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, wenn unsere Katzen raus dürfen. Momentan müssen sie noch drinnen bleiben.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessant , liebe Tinny und ein guter Tipp . Leider kann ich es nicht mehr testen , schnief . Unser Charly hat auch so manche Zecke mitgebracht , obwohl wir nur auf Wiesen mit ihm gegangen sind .
    Liebe Grüsse von der Waldelfenannemone Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tinny,
    das sit echt eine super Sache, danke für den Tip! Das werde ich mich auf jeden Fall merken, denn irgendwann wird auch bei uns wieder eine fellnase einziehen dürfen :O)
    HAb einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!