Sonntag, 2. Juli 2017

Türmonogramm

Was treibt man an einem verregneten Sonntag?? Ich habe ein Türmonogramm aus Naturmaterialien gebastelt.

Türkranz war gestern! 

Das braucht ihr als Material:
Draht, Rosmarin und Lavendel,- das wars schon. Gern könnt ihr aber auch Rosen, Hortensien und duftende Kräuter, die auch im getrockneten Zustand schön aussehen, verwenden. 
Mit dem Draht den Buchstaben formen und zur Stabilität nochmal umwickeln. Nun die zugeschnittenen Kräuter und Blumen auflegen und wickeln,- fertig.

Und nun zeig ich euch Familie Mey´s
Türmonogramm. 

Das Bienchen war nicht glücklich als ich den Lavendel abgeschnitten habe.







 Aber auch als Wanddeko macht sich das Monogramm sehr gut.



Wer hats erfunden? Die Tinny hats erfunden!
Wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche. 😙😙

Kommentare:

  1. OK...auch eine Idee, aber ich bin ehrlich, mir würde ein Türkranz besser gefallen oder so gepflückt in einer Vase ;-)

    Schönen Wochenstart und viele Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Wiesenstrauss steht im Wohnzimmer. ;-))
      LG zurück

      Löschen
  2. Ui, wie hübsch - das sieht ja echt zauberhaft aus! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tinny, das ist ja ne tolle Idee :).
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  4. tolle Erfindung :-))

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  5. Und ds Türmonogramm duftet bestimmt ganz bezaubernd :)

    LG, nossy

    AntwortenLöschen
  6. Mei, ;-) , wie originell!

    Schade, daß es keinen Duftknopf gibt an der Tastatur.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Zeit, die du dir für mich nimmst!